Regionale Initiativen in Sachsen-Anhalt: ISαGA+

In den letzten Wochen haben wir Ihnen bereits verschiedene Projekte zur Fachkräftesicherung in Sachsen-Anhalt vorgestellt. Dazu gehören die KAUSA-Landesstelle „ZuSA“ und das Beratungsnetzwerk Queraufstieg. Zum Anlass des heutigen 55. Welt-Alphabetisierungs-Tages der UNESCO stellt sich Ihnen das Projekt ISαGA+ vor. Laut der AlphaDekade haben rund 6,2 Millionen Menschen in Deutschland Mühe, längere zusammenhängende Texte zu verstehen. Davon nehmen 62 Prozent am Erwerbsleben teil. Susanne Haselbacher von der ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt gGmbH erklärt Ihnen, was sich hinter dem Projekt ISαGA+ verbirgt und wie sich das Projektteam zum Thema Alphabetisierung in der Ausbildung engagiert.

„Regionale Initiativen in Sachsen-Anhalt: ISαGA+“ weiterlesen

Corona bringt neue Impulse für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Bildnachweis: shintartanya – stock.adobe.com

Wir alle wünschen uns ein Ende der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen. Jedoch war und ist die Pandemie auch Treiber für viele Themen. Dies trifft einerseits auf Themen zu, bei denen es bisher nicht so recht voranging. Andererseits hat die Pandemie dazu geführt, dass der Handlungsdruck ausreichend hoch war, um Themen nun mit mehr Engagement anzugehen. Zu diesen Themen zählt sicher die Vereinbarkeit von „Familie und Beruf“.

„Corona bringt neue Impulse für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ weiterlesen

Regionale Initiativen in Sachsen-Anhalt: KAUSA-Landesstelle „ZuSA“

Bildnachweis: © Markus Mainka (www.marek-photo.de)

Mittlerweile bieten zahlreiche Projekte zur Fachkräftesicherung hier in Sachsen-Anhalt ihre Unterstützung für Unternehmen und unterschiedliche Zielgruppen, wie Schüler:innen, Migrant:innen oder Langzeitarbeitslose an. Gerne möchten wir Ihnen in den nächsten Wochen einige Initiativen und Ansprechpartner:innen vorstellen. Den Anfang macht die KAUSA-Landesstelle Sachsen-Anhalt „ZuSA“. Was sich dahinter verbirgt, erläutert uns Sabine Will vom Ausbildungsverbund der Wirtschaftsregion Braunschweig/Magdeburg e. V., die mit ihrem Team für die Umsetzung verantwortlich ist.

„Regionale Initiativen in Sachsen-Anhalt: KAUSA-Landesstelle „ZuSA““ weiterlesen

Zur Begrüßung mehr als nur ein Winken – Energizer für Ihr Online-Meeting

Die Sonne scheint und langsam steigt die Anzahl meiner Präsenzveranstaltungen wieder. Ich trauere den Tagen mit bis zu fünf Online-Meetings nicht nach. Jedoch habe ich bestimmte Formate liebgewonnen. So lassen sich mit überregionalen Online-Veranstaltungen wesentlich mehr Interessent:innen ansprechen. Dank digitaler Abstimmung kann der Arbeitsort weiterhin flexibel bleiben.

Mit den wiederentdeckten Möglichkeiten ein vor Ort Training abwechslungsreich und aktiv zu gestalten, wächst in mir der Wunsch dieses Gefühl auch online auszuleben. In diesem Sinne konnte ich in den letzten Tagen verschiedene Energizer und Kennenlernspiele für Online-Meetings ausprobieren, die ich Ihnen gerne vorstellen möchte:

„Zur Begrüßung mehr als nur ein Winken – Energizer für Ihr Online-Meeting“ weiterlesen

Die Entwicklung von New Work – durch Frithjof Bergmann

Bildnachweis: TeraVector – stock.adobe.com

„Das Ziel der Neuen Arbeit besteht nicht darin, die Menschen von der Arbeit zu befreien, sondern die Arbeit so zu transformieren, dass sie freie, selbstbestimmte, menschliche Wesen hervorbringt.“

Diese Aussage beschreibt Frithjof Bergmanns Idee zur neuen Arbeit. Sein New Work Konzept entwickelte er bereits Ende der 1970er Jahre. Der Tod des Vordenkers in der letzten Woche ist noch einmal mehr eine Gelegenheit, sich mit den Ideen des Philosophen auseinanderzusetzen und sich selbst zu fragen: Was möchte ich zukünftig in meinem Arbeitsleben machen? Wie möchte ich meine Arbeit gestalten?

„Die Entwicklung von New Work – durch Frithjof Bergmann“ weiterlesen

#YearofDoing – LinkedIn für mehr Frauenstärke

von Antje Thiemann

Bildnachweis: golubovy – stock.adobe.com

Sie haben da eine Lücke im Lebenslauf! Vor dieser Aussage graut es vielen. Deshalb existiert eine Vielzahl von Mythen und Ratgebern, welche die vermeintlich „richtige” Antwort auf diese Frage parat haben. Die Gründe für solch eine Lücke sind vielfältig und bergen zudem zahlreiche Vorteile sowie Potenziale für Unternehmen. Wie können Sie als Arbeitgeber:in die Perspektive wechseln und eben diese Vorzüge erkennen? Ich stelle Ihnen dazu heute eine neue Initiative der Plattform LinkedIn vor.

„#YearofDoing – LinkedIn für mehr Frauenstärke“ weiterlesen