Weihnachtsfeier unter „Corona“-Rahmenbedingungen

Bildnachweis: carballo – stock.adobe.com

Die jährliche Weihnachtsfeier ist in vielen Unternehmen eines der Highlights für die Mitarbeiter*innen. Auch in unserem Team gibt es viele sehr schöne und nachhaltige gemeinsame Erinnerungen an diese Feiern. Vor knapp einem Jahr habe ich bereits über die Vielfalt der kreativen Möglichkeiten zur Gestaltung einer Firmenweihnachtsfeier in einem Beitrag berichtet.

Vor gut einem Monat haben wir uns im Team die Frage gestellt, was wir in diesem Jahr unternehmen können, um den Weihnachtsspirit ins Team zu bringen. Wie kann ein gemeinsamer Weihnachtsevent unten den aktuellen Rahmenbedingungen aussehen? Zunächst spielten wir mit dem Gedanken, die Feier in den Sommer des nächsten Jahres zu verschieben. Schnell war uns jedoch klar, wir benötigen eine Corona-konforme Teamalternative. Wir haben uns für ein gemeinsames Weihnachtsfrühstück in einem Magdeburger Café entschieden. Mit zehn Personen war dies zumindest zum Zeitpunkt der Planung noch möglich. Die aktuellen Verordnungen werden zeigen, ob dieser Plan realisierbar und zu dem geplanten Zeitpunkt sinnvoll ist.

Neben dem Frühstück hatten wir noch folgende weitere Ideen in der engeren Auswahl:

  • Glühwein an der Feuerschale im Freien
  • Gemeinsame Wanderung in der Winterlandschaft
  • Rodeln oder Eisstockschießen im Harz
  • Team-Ralley bzw. Schnitzeljagd im Freien

Bei der Recherche zu diesem Artikel bin ich dann auf weitere Ideen gestoßen, die komplett auf eine virtuelle Weihnachtsfeier oder auf eine „Weihnachtsfeier im Homeoffice“ setzen. Verschiedene Anbieter haben dafür ganz spezielle Formate entwickelt. Diese sind nicht immer ganz preiswert und vor allem für Mitarbeiter*innen aus dem nicht gewerblichen Bereich geeignet. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele.

  • Weihnachts-Radio-Show: Ab ca. 100 Beschäftige kann eine individuelle online-Radio-Show gebucht werden. Die Mitarbeiter*innen erhalten eine Weihnachtsbox ins Homeoffice zugesendet. Bei diesem Event muss man mit knapp 10.000,00 € bei 100 Beschäftigten kalkulieren.
  • Online-Weihnachts-Quiz oder Online-Game-Show: Ab 15 Personen können Sie bei professionellen Anbietern ein Online-Quiz oder eine Game-Show buchen. Der Preis liegt bei dieser Teilnehmeranzahl bei gut 1.000,00 €. Die Teilnehmer*innen werden per Livestream auf Youtube oder eine andere Plattform zugeschaltet. Ein professioneller Quiz- bzw. Gamemaster betreut den Event.
  • Weihnachtsbäckerei im Homeoffice: Online können Mitarbeiter*innen einer/m Bäckermeister*in beim Backen zusehen und mit weihnachtlicher Musik und Stimmung versorgt werden. Sie suchen sie sich eine Themen-Backstube eigener Wahl aus und basteln online vernetzt mit ihren Kollegen*innen Lebkuchenhaus. Die/der Bäcker*in gibt auf Wunsch Tipps und schaut in den einzelnen Backstuben vorbei. Entsprechendes Bastelmaterial, Snacks und Ähnliches erhalten die Mitarbeiter*innen im Vorfeld zugesendet.

Weitere on- oder offline Ideen für Weihnachtsfeiren, auf die ich gestoßen bin sind:

  • „Maskenball“ als Motto: Lustige Weihnachtsmasken herstellen, Weihnachtsmaske für Mitarbeiter*innen als Geschenk
  • Online-Speed-Dating
  • Online-Escape-Rooms

Lassen Sie sich von diesen Anregungen inspirieren. Gestalten Sie eine ganz individuelle, Corona-konforme Weihnachtsfeier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.