AZUBI-Projekte als Personal- und Teamentwicklungsmaßnahmen nutzen

Bildnachweis: Kurhan – stock.adobe.com

Den Hof fegen, Kaffee kochen sind nicht gerade die besten Personalentwicklungs- maßnahmen für Auszubildende. Viele Unternehmen haben dies erkannt und versuchen, die Ausbildung abwechslungsreich und anspruchsvoll zu gestalten! In einem Arbeitskreis mit Personalverantwortlichen aus Sachsen-Anhalt warf eine Personalleiterin die Frage auf: „Was sind eigentlich gute Projekte, um Auszubildende zu fördern und zu fordern?“

„AZUBI-Projekte als Personal- und Teamentwicklungsmaßnahmen nutzen“ weiterlesen

Ist Ihre Karriereseite schon mobil bei der Fachkräftegewinnung?

Bildnachweis: Fachkraft im Fokus

Die Karriereseite ist einer der wichtigsten Kanäle von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern zur Fachkräftegewinnung. 90% der befragten Unternehmen in der Studie Recruiting- und Bewerbungstrends [1] erwarten, dass die Wichtigkeit von „Mobile Recruiting“ in der Zukunft zunimmt. Der Einfluss der mobilen Endgeräte auf die Rekrutierung hat sich in den letzten sieben Jahren laut der Studie fast verdoppelt. Dies sollte den Handlungsbedarf ausreichend begründen

„Ist Ihre Karriereseite schon mobil bei der Fachkräftegewinnung?“ weiterlesen

Was hat das agile Manifest mit guter Arbeit zu tun?

Katarzyna Bialasiewicz – stock.adobe.com

Frithjof Bergmann entwickelte bereits vor fast 40 Jahren Arbeitsmodell, das die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und Kreativität in den Vordergrund stellt. Kernwerte des Modells sind für ihn Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an der Gemeinschaft. Er stellte damals die These auf, dass die Automatisierung immer mehr dazu führt, dass die Menschen sich die Frage stellen: „Was willst du in Zukunft im Arbeitsleben machen?“

„Was hat das agile Manifest mit guter Arbeit zu tun?“ weiterlesen

Fachkräfte finden – Wo? – Vor Ort!

Bildnachweis: © Dirk Mahler

Anfang Juni 2019 ging es in einem meiner Blogartikel um die Attraktivität, die Arbeitgeber gewinnen, wenn sie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst stellen und Engagement in bzw. für ihre Region zeigen. Eine Studie des Stifterverbandes und der Bertelsmann Stiftung von 2018 hatte das genauer untersucht. Kernbotschaft war (und ist):

„Fachkräfte finden – Wo? – Vor Ort!“ weiterlesen

Was kann man mit einem Burn-Down-Chart abbrennen?

Bildnachweis: vvoe – stock.adobe.com

Sicher kennen viele von Ihnen mittlerweile eine Reihe von Schlagworten aus der agilen Welt wie Scrum, Sprint, Innovationslabor oder Design Thinking. Insbesondere IT-Unternehmen und auch Unternehmen, die man dem New Work Sektor zurechnet, setzen immer häufiger Methoden und Techniken aus dem „agilen Universum“ auch in ihrem Tagesgeschäft ein. Mit einigen agilen Techniken wie Planning Poker oder Lunch Roulette haben wir uns hier im Blog bereits beschäftig.

„Was kann man mit einem Burn-Down-Chart abbrennen?“ weiterlesen

Prävention statt Rehabilitation – Chancen durch Qualifizierung

Bildnachweis: ©THANANIT – stock.adobe.com

Seit diesem Jahr ist mehr möglich. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die ihre Beschäftigten weiterbilden wollen, können jetzt stärker als bisher von einer Qualfizierungsförderung durch den Bund profitieren.

Nach dem Motto „Prävention statt Rehabilitation“ zielt das Qualifizierungschancengesetz mit der Erweiterung der Unterstützungsmöglichkeiten für Beschäftigte darauf ab, Arbeitslosigkeit zu verhindern. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können frühzeitig auf dem Arbeitsmarkt verwertbare Kompetenzen erwerben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Erreichen von Berufsabschlüssen.

„Prävention statt Rehabilitation – Chancen durch Qualifizierung“ weiterlesen

Mit Zukunftschance Assistierte Ausbildung neue Zielgruppen für die Ausbildung erschließen

Maren Kinszorra und Julia Möws

Einerseits wird die Gewinnung passfähiger Auszubildender eine immer größere Herausforderung für Unternehmen. Viele Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt. Andererseits brechen mehr als 30 Prozent der Auszubildenden ihre begonnene Ausbildung ab. Vor diesem Hintergrund hat das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit das Landesprogramm „Zukunftschance Assistierte Ausbildung“ kurz ZaA ins Leben gerufen.

Ich hatte die Gelegenheit mit den Julia Möws, Kammerkoordinatorin bei der Handwerkskammer Magdeburg und Maren Kinszorra, Kammerkoordinatorin bei der IHK Magdeburg zu sprechen.

„Mit Zukunftschance Assistierte Ausbildung neue Zielgruppen für die Ausbildung erschließen“ weiterlesen

Buy one get three!

Bildnachweis: ©ZoomTeam – stock.adobe.com

Gerade habe ich einen Artikel in der Computerwoche gelesen, in dem es um die Herausforderungen bei der Personalgewinnung von IT-Unternehmen auf dem Lande geht. Viele Maßnahmen, die in dem Unternehmensbeispiel vorgestellt wurden kennen Sie wahrscheinlich schon: Mentoring- bzw. Buddy-Programm für die neuen Kolleginnen und Kollegen, Teamaktivitäten wie Firmenstaffelläufe oder eine offene und transparente Arbeitsatmosphäre untersetzt durch ein entsprechendes Raumkonzept.

„Buy one get three!“ weiterlesen