Zahl des Monats Oktober: 30

Bildnachweis: © Johann Frank, Fotofrank, A 3652 Leiben, Weitenegg 19

Wir diskutieren in der letzten Zeit, auch in diesem Blog, was Gute Arbeit ausmacht. Begriffe wie „New Work“ oder „Arbeit 4.0“ stehen dabei oft auch für eine qualitative Verbesserung von Arbeitsbedingungen.

Ist das wirklich so, oder blenden wir nicht etwas aus, weil sich die Diskussion und die beschriebenen Veränderungen oft auf Wissensarbeiterinnen und -arbeiter beziehen, also Menschen, die nicht mit ihrer körperlichen Arbeit ihr Geld verdienen?

„Zahl des Monats Oktober: 30“ weiterlesen

New Pay – Ist fair immer gerecht?

von André Hellmig

Bildnachweis: © Gerhard Seybert

Haben Sie schon einmal von „New Work“ gehört? Der Begriff fasst die Entwicklung hin zu modernen und flexiblen Arbeitsstrukturen in einer globalisierten und digitalen Arbeitswelt zusammen. Im Ergebnis werden immer mehr klassische Arbeitsmodelle durch diese neuen Strukturen abgelöst.

Aus diesem Begriff haben nun die Experten Sven Franke, Stefanie Hornung und Nadine Nobile Ansätze für zukunftsgewandte Vergütungsmodelle namens „New Pay“ abgeleitet, welche Fairness und Gerechtigkeit stärker berücksichtigen sollen.

„New Pay – Ist fair immer gerecht?“ weiterlesen

Diese drei Faktoren schrecken Bewerberinnen und Bewerber ab

Kurhan – stock.adobe.com

Heute stieß ich auf eine Studie der Personalberatung Page Personnel mit insgesamt 1.000 Befragten. Der Fokus der Studie lag darauf, was potenzielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Bewerbung am meisten abschreckt.

Die drei Faktoren mit dem höchsten Abschreckungspotenzial sind:

„Diese drei Faktoren schrecken Bewerberinnen und Bewerber ab“ weiterlesen

Gutes Arbeiten im Homeoffice

©Africa Studio – stock.adobe.com

Kaffee auf dem Tisch + rauf aufs Sofa + Beine hoch + Laptop auf den Schoß – und los geht es im Home Office. Auch ich selbst erwische mich häufig dabei, dass ich mir nicht die besten Arbeitsbedingungen im „Wohnungsbüro“ schaffe. Dabei weiß ich als gelernter Arbeitsgestalter genau, dass dies

  • nicht förderlich für die physische und psychische Gesundheit ist und
  • die tatsächliche Kreativität und Produktivität leidet.
„Gutes Arbeiten im Homeoffice“ weiterlesen

Bürohundindex 2019

©sepy – stock.adobe.com

Was es nicht alles gibt? Beim heutigen Lesen eines Newsletters mit interessanten Informationen zu verschiedenen Personalthemen stieß ich auf einen Artikel zum Thema „Bürohund“. Ich selbst habe in meiner Beratungspraxis schon einige Bürohunde bei Kund*innen erlebt und bisher nur Postives darüber gehört. Auch in Bewerbungsgesprächen hatten wir schon die Anfrage: „Kann ich meinen Hund mit ins Büro bringen, wenn ich bei Ihnen arbeite?“

„Bürohundindex 2019“ weiterlesen

Was man unbedingt über Agilität wissen muss!

©Pixel-Shot – stock.adobe.com

„Was meinen Sie eigentlich mit Agilität?“ Diese Frage stellte mir letztens eine Teilnehmerin während eines Workshops. Zunächst war ich erstaunt über diese Frage. Dann überlegte ich: „Was muss man über Agilität wissen? Warum ist dies ein wichtiges Thema für Unternehmen in Sachsen-Anhalt?“ Gemeinsam mit dem Team der Landesinitiative Fachkraft im Fokus haben wir daraufhin ein interessantes Webinar für Geschäftsführungen und Personalverantwortliche aus Unternehmen Sachsen-Anhalts zusammengestellt, um diese Fragen zu beantworten.

„Was man unbedingt über Agilität wissen muss!“ weiterlesen

Wie sieht die Arbeit von morgen aus und was heißt dies für Erwerbsbiografien?

Einscheidende Veränderungen charakterisieren aktuell unsere Arbeitswelt. Expert*innen gehen davon aus, dass als Folge der fortschreitenden Digitalisierung und des Strukturwandels feste Aufbauorganisationen flexiblen „Employee Communities“ weichen werden. Dies wirkt und wird sich auch zukünftig erheblich auf die Erwerbsbiografien auswirken.

„Wie sieht die Arbeit von morgen aus und was heißt dies für Erwerbsbiografien?“ weiterlesen

Welche Faktoren machen einen Job zum Traumjob?

©aquar – stock.adobe.com

Kennen Sie das Gefühl „im flow“ zu sein? „To flow“ bedeutet aus dem Englischen übersetzt „fließen, strömen“. Im Flow-Zustand zu sein heißt also „alles fließt“. Sie befinden sich in absoluter Konzentration und Schaffenslust und gehen völlig auf, in dem was Sie tun. So eingebunden stellt sich ein tiefes Gefühl von Zufriedenheit ein. Wenn Sie diesen Zustand öfter auf der Arbeit erreichen, dann haben Sie definitiv Ihren Traumjob gefunden.

„Welche Faktoren machen einen Job zum Traumjob?“ weiterlesen