Wie gesund ist Ihre Belegschaft?

Gerhard Seybert – stock.adobe.com

Die DAK-Gesundheit hat aktuell eine Analyse der Fehltage für 2018 vorgelegt.

Die meisten Fehltage gehen mit fast 21 Prozent auf „Rücken & Co“. Danach folgen mit 16 Prozent die Atemwegserkrankungen und mit gut 15 Prozent psychische Erkrankungen. Im Vergleich zu 2017 gibt es wenig Veränderungen bei den einzelnen Ursachen für die Fehltage. Erstmals seit 2006 gingen die Fehltage wegen psychischer Erkrankungen leicht zurück. Die Anzahl der Fehltage insgesamt sank gegenüber dem Jahr 2017 um 5,6 Prozent.

Vergleichen Sie die internen Kennzahlen zum Krankenstand in Ihrer Organisation mit den Werten der DAK-Gesundheit. Einen Überblick der wichtigsten Kennzahlen wie Krankenstand, AU-Tage. AU-Fälle, durchschnittliche Falldauer finden Sie hier.

Sie wollen eine erste Analyse machen wie gesund Ihre Organisation ist? Nutzen Sie dazu den INQA-Check Gesundheit.